Sport

Eisschnelllauf

Ganz bitter für Beckert

Archivartikel

Inzell.Mit versteinerter Miene blickte Patrick Beckert (Bild) auf die Anzeigetafel und vergrub schließlich den Kopf in den Händen. Am Ende der längsten Distanz bei der Eisschnelllauf-WM in Inzell hatte der Erfurter die Medaille um zwei Tausendstelsekunden verfehlt. In der knappsten Entscheidung der WM-Geschichte über 10 000 Meter fehlten dem 28-Jährigen 2,7 Zentimeter zu Bronze. „Ein ganz bitterer

...

Sie sehen 39% der insgesamt 1043 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00