Sport

Fußball Dortmund kann sich mit Platz zwei vorerst ganz gut anfreunden

Gefallen am Rollenwechsel

Archivartikel

Dortmund.Freude statt Frust – der Verlust der Tabellenführung nach 161 Tagen an der Bundesligaspitze konnte die gute Stimmung der Dortmunder nicht trüben. „Das ist mir wurscht“, kommentierte Marco Reus mit erstaunlicher Gelassenheit. Der 3:1 (0:0)-Erfolg über den VfB Stuttgart vertrieb nicht nur beim BVB-Kapitän den Ärger über den Rollenwechsel im Titelrennen. Ausgelassen tanzte das gesamte Team nach

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2993 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema