Sport

Schach Amadeus Eisenbeiser wird Vizemeister in Luxemburg

Glanzstück am zweiten Brett: Großmeister bezwungen

Archivartikel

der Internationale Meister (IM) Amadeus Eisenbeiser vom Schachclub BG Buchen spielt auch in der Liga „Championat interclubs“, der höchsten Liga in Luxemburg, und wurde in der vergangenen Saison mit seinem Team Gambit Bonnevoi Luxembourg Landesmeister.

In der zehnten Abschlussrunde der aktuellen Saison unterlag sein Team dem Schachklub Echternach mit 12:17 (in Luxemburg gibt es für einen Sieg 3 Punkte) und wurde Vizemeister. Dem Buchener Internationalen Meister gelang dabei am 2. Brett allerdings ein Glanzstück: Er besiegte aus der Eröffnung heraus den ukrainischen Großmeister Andrey Sumets (ELO 2584, im Blitz besitzt er sogar eine ELO von 2612) überraschend überzeugend.

Großmeister Sumets war beim Grenke-Open über Ostern in Karlsruhe, dem zur Zeit größten Open Europas, immerhin hervorragender Neunter und gewann kürzlich auch die Internationale Stuttgarter Meisterschaft.

Am Spitzenbrett des neuen Luxembourger Titelträgers gewann überigens die deutsche Schach-Legende Robert Hübner, gegen den IM Amadeus Eisenbeiser in der Vorsaison remisierte. eb