Sport

Tourenwagen-Masters Zweiter Platz in Ungarn

Glock wieder Spitze bei den Fahrern

Archivartikel

Budapest.BMW-Pilot Marco Wittmann hat das von einem Unfall in der Boxengasse überschattete Deutsche Tourenwagen Masters (DTM) beim Sonntagsrennen in Budapest gewonnen. Der 28 Jahre alte Ex-DTM-Meister setzte sich auf dem Hungaroring vor seinen Markenkollegen Timo Glock und Philipp Eng durch. Glock übernahm durch den zweiten Rang wieder die Führung in der Fahrerwertung vor Mercedes-Pilot Gary Paffett.

Nachdem kurz nach Rennstart am Sonntag starker Regen einsetzte, rutschten unter anderem die Mercedes-Piloten Lucas Auer und Edoardo Mortara in der Boxengasse beim Abbremsen mit ihren Autos weg und verletzten einen Marshall und zwei Mercedes-Mechaniker. Sie mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Lebensgefahr bestand nicht. Der sechste Saisonlauf wurde in der Folge für rund 30 Minuten unterbrochen. Die in der Qualifikation und im Samstagsrennen noch unterlegenen BMW-Piloten profitieren anschließend von ihrer Boxenstopp- und Reifenstrategie.

Am Samstag hatte noch Mercedes dominiert: Paul di Resta gewann vor Auer. Audi-Pilot Nico Müller erreichte Rang drei, alle sechs BMW-Fahrer verpassten eine Platzierung unter den besten zehn und damit die Punkteränge.