Sport

Leichtathletik Drei Medaillen bei Para-WM gewonnen

Gold, Gold, Silber

Dubai.Erst avancierte Johannes Floors zum schnellsten 100-m-Sprinter überhaupt auf Stelzen, dann gewann Niko Kappel Kugelstoß-Silber in einem hochkarätigen Feld. Schließlich sorgte Weitspringer Leon Schäfer für den goldenen Abschluss. Ein deutsches Trio hat am Tag nach dem 200-Meter-Gold für Irmgard Bensusan (Leverkusen) für einen erfolgreichen Sonntag der deutschen Para-Athleten bei der Leichtathletik-WM in Dubai gesorgt.

Der beidseitig amputierte Floors (Leverkusen), der seine Beine wegen einer Fehlbildung im Alter von 16 Jahren abnehmen ließ, lief am Morgen in 10,54 Sekunden Weltrekord und war damit schneller als zuvor jeder andere Sprinter auf einer oder zwei Prothesen. Sein Vereinskollege Schäfer, dem im Alter von zwölf Jahren nach einer Krebserkrankung der rechte Unterschenkel amputiert wurde, gewann den Weitsprung mit 6,90 Metern. Dem kleinwüchsigen Niko Kappel (Sindelfingen) fehlten mit 13,87 Metern nur 16 Zentimeter zur Goldmedaille, die der Usbeke Bobirkon Omonow gewann. dpa

Zum Thema