Sport

Turnen DTB-Frauen haben Olympia-Ticket im Blick

Gut im WM-Rennen

Stuttgart.Elisabeth Seitz war auch einige Stunden nach dem tollen WM-Start noch geflasht. Angeführt von der Top-Turnerin hat das deutsche Frauen-Team am ersten Tag der Heim-Weltmeisterschaften in Stuttgart Kurs auf Olympia in Tokio eingeschlagen. Die Riege des Deutschen Turner-Bunds (DTB) erreichte am Freitag 161,897 Punkte und landete am Ende hinter China (169,161), den starken Französinnen (166,713) und Kanada (162,922) auf Platz vier. Damit lag das deutsche Team im Kampf um die Tickets für die Olympischen Spiele 2020 sehr gut im Rennen.

Die Entscheidung über die Platzierung des Quintetts mit Seitz, Sarah Voss, Emelie Petz, Kim Bui und Pauline Schäfer fällt aber erst am Samstag, wenn alle 24 Mannschaften geturnt haben. Die besten zwölf WM-Teams lösen am Ende das Olympia-Ticket für Tokio – die ersten drei der WM 2018 (USA, Russland, China) sind bereits qualifiziert.

Die besten acht Teams erreichen das Mannschaftsfinale am Dienstag. „Ich will erstmal Zwölfter werden. Für das Team-Finale haben wir vielleicht einen Fehler zu viel gemacht“, sagte Cheftrainerin Ulla Koch, die nicht ganz zufrieden war.

Seitz war zuversichtlicher: „Das Teamfinale wäre ein Traum. Das Publikum hat uns schon heute fantastisch unterstützt.“ Die deutsche Riege begann am Stufenbarren ganz stark. „Nach jeder Übung sind mir einige Steine vom Herzen gefallen“, gestand Seitz, die selbst einen Sahnetag erwischte.

Zum Thema