Sport

Leichtathletik Weitspringer Heinle und Sprungtrainer Florczak fordern Reform des Mess-Systems

„Haben Schatten gemessen“

Archivartikel

Berlin.Auch mit etwas Abstand war der Frust über das Mess-Chaos im Finale der Weitspringer bei EM-Silbergewinner Fabian Heinle noch nicht komplett verflogen. Ein zu kurz gewerteter Sprung kostete den Überraschungszweiten von Berlin die zwischenzeitliche Führung – und damit eine noch größere Chance auf den möglichen Gold-Satz. „Das ist ärgerlich, wenn so etwas im Finale einer EM passiert“, sagte der

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2443 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00