Sport

Motorsport Sechster Lauf der German-Cross-Country-Meisterschaft am Wochenende beim MSC Schefflenz / 600 Teilnehmer erwartet

Heiße Reifen und hohe Staubwolken

Archivartikel

Die „German-Cross-Country“-Meisterschaft beim MSC Schefflenz findet am kommenden Wochenende statt. Bis zu 600 Teilnehmer werden auf dem erweiterten WM-Parcours erwartet. Die zuschauer können dabei Offroad-Motorsport hautnah erleben, und das bei „freiem Eintritt“. Am Samstagabend die große After-Race-Party im Festzelt mit DJ-Robin.

In insgesamt 22 Klassen werden die Fahrer und Fahrerinnen um weitere Punkte beim 6. Lauf der GCC-Meisterschaft in Schefflenz kämpfen.Unter den 600 Fahrerinnen und Fahrern sind natürlich auch die Aktiven des MSC Schefflenz, sie werden auf ihrer Heimstrecke wieder alles daran setzen, vor heimischer Kulisse um die obersten Podiumsplätze zu fighten.

Eröffnet wird das GCC-Event in Schefflenz mit den Klassen der XC Oldtimer und XC Youngtimer, die als erster am Samstagfrüh an der GCC Startlinie antreten. Hierbei gehen die Fahrer mit Motocross-Motorrädern aus früheren Zeiten mit luftgekühltem Motor, Trommelbremsen und mit Einzelfederbeinen an den Start.

Bis zu 70 Quads

Einen ebenfalls großen Zuspruch erfahren hat die XC-Quad-Klasse, die auch nicht mehr wegzudenken ist, auch ein großes Highlight für die vielen Fans. Somit werden am Sonntagfrüh in Schefflenz bis zu 70 Quads erwartet, die auf dem ehemaligen MSC WM-Parcours um die GCC-Meisterschaftspunkte fighten. Aus Sicht des MSC-Schefflenz gilt MSC-Pilot Jörg Albrecht große Aufmerksamkeit, er führt die Meisterschaft in der XC Senior Klasse an und ist auf Meisterschaftskurs, natürlich will er auf seiner Heimstrecke den Sieg für sich entscheiden, um seine Meisterschaftsführung weiter ausbauen zu können. Auch für den MSC-Nachwuchs geht es in der XC- WCS Klasse bis 65 ccm mit dem MSC-Lokalmatadoren Oskar Wolf noch um den Meisterschaftstitel, Oskar Wolf liegt zur Zeit auf dem sensationellen zweiten Meisterschaftsplatz und hat natürlich den Meisterschaftstitel im Visier.

Am Samstagabend findet die große After-Race-Party im Festzelt mit DJ-Robin statt, Gaudi und Party stehen somit auf dem Abendprogramm. Neben dem Zelt gibt es auch am Josefsheim an beiden Renntagen ganztägig Getränke und die heiße Rennwurst. Ganztägig steht auch die Kaffee-Bar mit Kaffee und Kuchen im Festzelt zur Verfügung. Neben der Strecke auf der Zuschauerwiese gibt es auch von der MSC-Jugend frische Waffeln.

Motorsport auf hohem Niveau, spannende Rennen und packende Zweikämpfe auf der Strecke sind wieder zu erwarten – mit internationalen und nationalen Topfahrern in Schefflenz bei freiem Eintritt hautnah zu erleben. hawa