Sport

Fußball Berlin trotzt im Europapokal Athletic Bilbao einen Punkt ab

Hertha mit Nullnummer

Berlin.Hertha BSC hat sich für eine deutliche Steigerung im ersten Europa-League-Gruppenspiel seit Februar 2010 nicht belohnt. Der Berliner Fußball-Bundesligist sicherte sich am Donnerstagabend gegen Athletic Bilbao mit einem 0:0 aber zumindest einen Punkt. Nach einer wackligen ersten Halbzeit verpassten die Gastgeber vor 28 832 Zuschauern im Olympiastadion vor allem in einer starken ersten Viertelstunde nach der Pause mit gleich einem halben Dutzend Torchancen den Sieg. Auch der eingewechselte Matthew Leckie brachte kurz vor dem Ende den Ball nicht im gegnerischen Tor unter.

Die baskischen Gäste zeigten den Hausherren zu Beginn erst einmal, was sie auf der europäischen Bühne erwartet. Vor allem die rechte Abwehrseite mit dem neu in die Startelf gekommenen Peter Pekarik und dem eine Position nach vorn gerückten Mitchell Weiser hatte zunächst geschwächelt. Thomas Kraft, der in den Europa-League-Partien im Tor der Berliner steht, war gleich im Spiel: Einen Schuss von Iker Muniain parierte er stark (9.). Zuvor vergab Aritz Aduriz (2.). Allerdings hatten Kraft und seine Kollegen auch Glück, als Athletic-Kapitän Muniain wunderbar freigespielt aus zwölf Metern am Tor vorbeischoss (17.).

Der erstmals von Beginn an aufgebotene Slowake Ondrej Duda fand als Spielmacher keine Bindung. Erst ein Weitschuss von Vladimir Darida kurz vor der Pause brachte im 107. Europacupspiel der Berliner die erste Gefahr für die Gäste - der Ball strich knapp über die Latte.

Die nach dem jüngsten 1:1 in der Bundesliga gegen Werder Bremen gleich auf fünf Positionen veränderte Hertha-Elf fand nach der Pause zu schnelleren Aktionen. Vor allem Salomon Kalou trieb das Offensivspiel an: Marvin Plattenhardt (48.) prüfte erstmals Torwart Iago Herrerin, Kalou schoss selbst zu schwach (51.), Mittelstürmer Ibisevic wurde zweimal abgeblockt (52., 53.), Weiser (54.) kam nicht durch. dpa