Sport

Motorsport Ring könnte in einem Notkalender der Formel 1 als Lückenfüller einspringen / Termin im Juli oder August

Hockenheim für Geisterrennen bereit

Archivartikel

Hockenheim.Die Rolle als Formel-1-Lückenfüller könnte sich der Hockenheimring in der Corona-Krise sogar vorstellen. Die Geschäftsführung des Traditionskurses steht der möglichen Austragung eines Grand Prix im Notkalender in diesem Sommer offen gegenüber. „Wir würden eine konkrete Anfrage prüfen und uns Gesprächen nicht verschließen“, sagte Jorn Teske, der neben Jochen Nerpel die Geschäfte auf dem Kurs

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2741 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema