Sport

Radsport Michael Kochendörfer aus Billigheim verbrachte beim „Race Around Austria“ über 2200 Kilometer im Sattel / Sechs Stunden schneller als im Vorjahr

In weniger als 100 Stunden auf den dritten Platz

Archivartikel

Mit dem Weltmeistertitel 2017 im Ultra-Radmarathon gab sich Michael Kochendörfer, der für den VfR Waldkatzenbach startet, nicht zufrieden. Dieses Jahr sollte es das Treppchen sein beim „Race Around Austria“. Das als härtestes Non-Stop-Rennen Europas bezeichnete Großereignis stellte mit rund 2200 Kilometern Länge und 30 000 Höhenmetern enorme Anforderungen an Fahrer und

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3582 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00