Sport

Tennis Mischa Zverev erreicht Achtelfinale in Stuttgart

Jetzt wartet Federer

Stuttgart.Volleyspezialist Mischa Zverev hat das interessante Achtelfinal-Duell mit Tennis-Topstar Roger Federer beim Rasen-Turnier in Stuttgart perfekt gemacht. Mit dem umkämpften 7:6 (7:5), 6:3 gegen den russischen Qualifikanten Michail Juschni zog der Hamburger gestern als dritter deutscher Tennisprofi nach Routinier Florian Mayer und Talent Rudolf Molleker in die zweite Runde ein und sicherte sich die Herausforderung gegen den Schweizer.

„Hoffentlich schaffe ich es, bis Mittwoch mein bestes Tennis auf die Reihe zu kriegen. Dann wird es hoffentlich ein gutes Match“, sagte der 30-Jährige. Bislang hat Mischa Zverev alle fünf Duelle mit dem Rekord-Grand-Slam-Sieger verloren, nun will er zum Spielverderber für das Comeback des Schweizers nach einer rund zweieinhalb Monate langen Pause werden. „Mal schauen, wie er sich hier fühlt. Natürlich denke ich, dass man in so einem Match mehr Chancen hat als wenn man im Halbfinale von Wimbledon gegen ihn spielt“, sagte Zverev.

Auf die Sandplatz-Saison inklusive der French Open in Paris hatte Federer freiwillig verzichtet. „Die Auslosung ist hart. Beide sind für mich etwa gleich stark. Es wird eine erste Runde sein, die happig ist“, hatte Federer vor dem Auftaktspiel von Mischa Zverev gesagt.

Heute werden von den deutschen Profis noch Philipp Kohlschreiber und der für Grün-Weiss Mannheim spielende Paris-Achtelfinalist Maximilian Marterer erstmals ins Turnier eingreifen. Peter Gojowczyk musste seine Teilnahme wegen einer Hüftverletzung absagen.