Sport

Boxen

Joshua schlägt Powetkin k.o.

Archivartikel

London.Profiboxer Anthony Joshua bleibt in der Nach-Klitschko-Ära im Schwergewicht das Maß der Dinge. Der Dreifach-Weltmeister aus Großbritannien ließ sich auch vom Olympiasieger-Kollegen Alexander Powetkin nicht aufhalten und schlug den Russen vor über 80 000 Zuschauern im Londoner Wembley-Stadion in der siebten Runde k.o.. „Powetkin war ein harter Herausforderer. Aber ich wollte unbedingt gewinnen. Nun habe ich auch meine K.o.-Serie zurück“, sagte der 28 Jahre alte WBA-, WBO- und IBF-Weltmeister. Joshua ist nunmehr in 22 Profikämpfen unbesiegt. Im April musste er bei seinem Sieg über den Neuseeländer Joseph Parker erstmals über die Runden gehen. Die 20 Kämpfe zuvor hatte der Olympiasieger von 2012 jeweils durch K.o. gewonnen.

Für Joshua war das „Heimspiel“ allerdings schwerer als erwartet. Zu Beginn des Fights übernahm zunächst der frühere Weltmeister Powetkin die Initiative und überraschte den Lokalmatadoren mit einigen schweren Treffern. Mit zunehmender Kampfdauer spielte der Favorit seine körperliche Überlegenheit aber immer deutlicher aus. dpa