Sport

Handball

Kiel und Flensburg im Viertelfinale

Archivartikel

Kiel.Die Rhein-Neckar Löwen sind raus, dafür haben der THW Kiel und die SG Flensburg-Handewitt das Viertelfinale der Handball-Champions-League erreicht. Der THW, der gegen Pick Szeged sein Heimrecht getauscht hatte, konnte sich in Ungarn nach dem 29:22 aus dem Hinspiel eine 27:28 (13:12)-Niederlage erlauben und hat damit in seinem 14. Auftritt in einem Achtelfinale der Champions League die nächste Runde erreicht. Dort geht es nun gegen Titelverteidiger Vardar Skopje aus Mazedonien. Die SG Flensburg-Handewitt trifft auf den französischen Vertreter Montpellier. Die weiteren Viertelfinale bestreiten der frühere deutsche Nationalspieler Dominik Klein und sein französischer Club HBC Nantes gegen Skjern HB und der polnische Meister Kielce gegen Paris St. Germain mit dem Mannheimer Uwe Gensheimer. dpa