Sport

Motorsport Einsätze wirbeln DTM-Fahrerfeld durcheinander

Kritik an Safety Car wächst

Archivartikel

Nürnberg.Der häufige Einsatz des Safety Cars in dieser Saison des Deutschen Tourenwagen Masters erhitzt die Gemüter. DTM-Boss Gerhard Berger ist ein Verfechter dieser Variante nach einem Rennunfall. „Das Safety Car finde ich gut. Nicht so gut ist es, wenn es bereits in den ersten zwei Runden ausrücken muss“, sagte der frühere Formel 1-Pilot am Rande des DTM-Rennwochenendes auf dem Norisring.

In

...

Sie sehen 24% der insgesamt 1669 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema