Sport

Tennis French-Open-Sieger mag nach seinem großen Triumph noch gar nicht an die Rasensaison denken / Federer verneigt sich vor dem Weltranglisten-Ersten

„Legende“ Nadal genießt den Moment

Archivartikel

Paris.Es sind nur zweieinhalb Stunden mit dem Zug von Paris nach London, doch der Tennis-Rasen von Wimbledon schien für Rafael Nadal nach dem elften French-Open-Sieg in einem anderen Universum zu liegen. Erst einmal ein paar Tage lang kein Gedanke an das nächste Grand-Slam-Turnier in drei Wochen: Die Strapazen der vom Triumph im Stade Roland Garros gekrönten Sandplatzsaison haben den 32 Jahre alten

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3215 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00