Sport

Fußball 3:2-Sieg über Hannover dank Pfeifers Last-Minute-Tor

Lilien-Traum lebt weiter

Archivartikel

Darmstadt.Erstes Spiel in der Startformation, erster Zweitliga-Treffer: Mit seinem Tor in letzter Minute hat Patric Pfeiffer dem SV Darmstadt 98 einen 3:2 (1:0)-Sieg gegen Hannover 96 beschert. Im Duell der Tabellennachbarn trafen am Böllenfalltor zudem Serdar Dursun (24. Minute) und Fabian Schnellhardt (62.) für die Hessen. Für Hannover waren Edgar Prib (47.) und Marvin Ducksch (58.) erfolgreich. „Das war ein sehr intensives Spiel“, sagte Lilien-Trainer Dimitrios Grammozis. „Wir hatten leider Anfang der zweiten Halbzeit nicht mehr die Leichtigkeit und haben etwas statisch gespielt“, so Grammozis weiter: „Aber die Jungs haben weiter an sich geglaubt und noch zwei Tore gemacht. Das war ein Sieg der Mentalität.“

Darmstadt bleibt dank des späten Treffers von Pfeiffer Tabellenfünfter. Mit sechs Punkten Rückstand auf den Dritten VfB Stuttgart und sieben Punkten auf den Zweitplatzierten Hamburger SV besteht rechnerisch sogar noch die Chance auf einen Aufstiegsplatz. Grammozis lobte Pfeiffer nicht nur für sein Tor, sondern für seine gesamte Leistung. „Ich freue mich sehr für Patric, auch weil er geduldig geblieben ist und an sich gearbeitet hat, als er nicht gespielt hat“, sagte der Coach. dpa

Zum Thema