Sport

Fußball: Das ernüchternde 0:1 der DFB-Elf gegen Argentinien vertreibt die Vorfreude auf das WM-Turnier im Sommer

Löw redet die Probleme schön

Archivartikel

Alexander Müller

München. Zum Abschluss eines aus deutscher Sicht höchst unerfreulichen Fußballabends sorgte zumindest Diego Armando Maradona für die in den 90 Minuten zuvor schmerzlich vermisste Kurzweil. Weil er gemeinsam mit Deutschlands Debütant Thomas Müller die Pressekonferenz bestreiten sollte, verließ Argentiniens Nationalcoach kurzentschlossen wieder das Podium. Dies hier ist

...
Sie sehen 10% der insgesamt 3956 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00