Sport

Handball Rimpar ist die erste Profimannschaft in Deutschland mit diesem Ausrüster

Macron zieht künftig die Wölfe an

Handball-Zweitligist DFJ Rimpar Wölfe freut sich über eine neue Kooperation ab der kommenden Spielzeit. Der Ausrüster für die Lizenzmannschaft wird ab der Saison 2018/2019 Macron sein. Der italienische Sportartikelhersteller ist auf den Vereinssport spezialisiert und kann auf viel Erfahrung als Ausrüster diverser Sportmannschaften zurückblicken.

In Deutschland tragen die Basketballer von Brose Bamberg und den MHP Riesen Ludwigsburg bereits Trikots aus dem Hause Macron. Der 1. FC Union Berlin und der TSV 1860 München sind zwei Vertreter aus dem Fußballsport. Dort liegt bisher das Kerngeschäft der Firma, welche bei Bologna ansässig ist: In den europäischen Ligen tragen internationale Traditionsvereine wie Lazio Rom, Sporting Lissabon, Stoke City oder Real Sociedad die weltweit agierende Marke.

Das Wolfsrudel wird die erste Mannschaft im deutschen Profihandball sein, welche Macron tragen wird. „Die Gespräche mit den Verantwortlichen von Macron waren sehr produktiv und professionell“, gibt sich Christian Graber zufrieden über die Partnerschaft. Der Leiter der Wölfe-Geschäftsstelle fügt noch an: „Wir sind felsenfest davon überzeugt, dass diese Kooperation für beide Parteien zu einem großen Erfolg wird. Für die Wölfe als Pioniere der Marke im Handballsport ist der Ausrüstervertrag mit Macron ein weiteres Alleinstellungsmerkmal. Damit setzen wir uns von der breiten Masse ab.“

Die Trikots werden – wie es bei Maron traditionell üblich ist – individuell auf den Wünschen der Wölfe abgestimmt und in enger Zusammenarbeit designt. riw