Sport

Formel 1 Ferrari bestätigt Verpflichtung von Sainz

McLaren: Ricciardo statt Vettel

Maranello/Woking.Ferrari setzt ab 2021 auf den Spanier Carlos Sainz als Nachfolger des viermaligen Weltmeisters Sebastian Vettel. Wie die Scuderia am Donnerstag bekanntgab, erhält der 25-Jährige nach dieser Saison einen Zweijahresvertrag. Gemeinsam mit Charles Leclerc soll Sainz den Rennstall wieder an die Spitze führen, nachdem diese Mission mit dem Heppenheimer Vettel scheiterte. Für den 32-Jährigen fällt eine erste Wechselmöglichkeit aus, nachdem McLaren am Donnerstag die Verpflichtung des Australiers Daniel Ricciardo bekanntgab. Der 30-Jährige ersetzt dort Sainz.

Ferrari hatte am Dienstag die Trennung von Vettel zum Jahresende bekanntgegeben. Sainz, Sohn von Rallye-Legende Carlos Sainz senior, fährt seit 2015 Formel 1. Bislang kontte er zwar noch kein Rennen gewinnen, gilt aber als aufstrebender Star. „Ich bin sehr gespannt auf die Zukunft mit dem Team“, sagte Sainz.

Vertrag über mehrere Jahre

„Carlos hat bereits fünf Saisons hinter sich und hat sich als sehr talentiert erwiesen. Er hat gezeigt, dass er über die technischen Fähigkeiten und die richtigen Eigenschaften verfügt“, sagte Teamchef Mattia Binotto in einer Mitteilung.

Derweil unterschrieb Vettels frührer Teamkollege Ricciardo am Donnerstag bei McLaren einen Vertrag über mehrere Jahre, nähere Angaben machte das Team nicht. McLaren bestreitet das Jahr 2021 mit Ricciardo und dem Engländer Lando Norris. Auch Vettel galt als Kandidat, muss sich nun aber nach anderen Optionen umsehen. dpa

Zum Thema