Sport

Schach BG Buchen sicherte sich in der badischen Oberliga gegen SV Hockenheim II den ersten Saisonsieg

"Millimeterarbeit" brachte Entscheidung

Am dritten Spieltag der badischen Oberliga landete der Schachclub BG Buchen im Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des deutschen Vizemeisters SV Hockenheim einen hart erkämpften, jedoch verdienten 5:3-Sieg und liegt jetzt mit 3:3-Mannschaftspunkten auf einem "etwas komfortableren" sechsten Platz.

Dabei waren die Hockenheimer mit einem "illustren" Team nach Buchen gekommen, wobei an den Spitzenbrettern Nationalspieler und Großmeister Dennis Wagner sowie der U18-Weltmeister IM Valeriy Kazakovskiy aus Weißrussland herausragten.

Nach unspektakulären Unentschieden von FM Hajo Clara (Brett 4 gegen IM Nekrasow), IM Etienne Mensch (an Brett 5 gegen Blerim Kuci) und FM Arndt Miltner (Brett 6 gegen FM Oliver Günthner) kam die Niederlage von Jakob Schuhmacher an Brett 8 etwas überraschend, hatte er doch lange Zeit eine gute Position.

Doch die Odenwälder waren nur kurz irritiert, standen sie in den vier noch laufenden Partien vielversprechend. Den Ausgleich schaffte an Brett 7 Bernd Reinhardt nach einer überzeugenden Partie, in der er mit Schwarz schon ab dem Mittelspiel die Oberhand hatte und gegen den als sehr solide spielenden Bernd Hierholz seiner Favoritenrolle uneingeschränkt gerecht wurde. Nach fünf Stunden Spielzeit gab am Spitzenbrett der Nationalspieler GM Dennis Wagner Dauerschach, was die Punkteteilung bedeutete. Ansonsten wäre nämlich Buchens Spitzenmann GM Mihajlo Stojanovic in Vorteil gekommen. Auch diese Leistung von GM Stojanovic mit den schwarzen Steinen verdient größte Hochachtung.

Schließlich kam auch IM Amadeus Eisenbeiser (an Brett 3 gegen den IM-Kollegen Tomislav Bodrocic) mit Schwarz glänzend aus der Eröffnung ins Mittelspiel und mit einem Mehrbauern ins Endspiel, den er zum Siegpunkt verwandelte. Nun setzte IM Henryk Dobosz mit seinem Sieg am zweiten Brett gegen IM Kazakovskiy dem Ganzen die Krone auf. Mit fast ständiger Millimeterarbeit verdichtete er seinen Vorteil nach fünfeinhalb Stunden Spielzeit zum umjubelten wichtigen 5:3-Erfolg für den SC Buchen, dem ersten in dieser Saison in der Oberliga. eb