Sport

Radsport

Miriam Welte holt Bronze

Glasgow.Stefan Bötticher hat seine Rückkehr auf die internationale Sprint-Bühne mit Silber gekrönt. Bei den Bahnradsport-Europameisterschaften in Glasgow unterlag der 26-Jährige aus Chemnitz im Finale dem Niederländer Jeffrey Hoogland mit 0:2 Läufen und wurde Zweiter. Trotzdem war es für den Weltmeister von 2013 ein gelungenes Comeback nach über zweijähriger Verletzungspause. „Mit diesem Ergebnis war absolut nicht zu rechnen“, sagte Bötticher.

Die Weltmeister Roger Kluge und Theo Reinhardt holten sich ebenfalls die Silbermedaille im Zweier-Mannschaftsfahren. Im 500-Meter-Zeitfahren erreichte Miriam Welte aus Kaiserslautern den dritten Platz. Die Weltmeisterin und Titelverteidigerin steigerte sich im Vergleich zum Vorlauf um über eine halbe Sekunde auf 33,600 Sekunden. „Nach Platz vier im Sprint wollte ich unbedingt noch mal auf das Podium“, erklärte Welte, die auch Bronze im Teamsprint gewonnen hat.