Sport

Radsport Bei seinem schweren Sturz zieht sich Chris Froome zahlreiche Knochenbrüche zu / Reha statt Frankreich-Rundfahrt

Mit 55 km/h gegen die Mauer

Archivartikel

Roanne.Der Schock über den folgenreichen Sturz seines schwer verletzten Radsportstars Chris Froome war Ineos-Teamchef Dave Brailsford anzuhören. „Er ist in keiner guten Verfassung. Es gibt Stürze und schlimme Stürze, und das war ein schlimmer Sturz“, sagte er der BBC. Froomes Teamkollege Geraint Thomas twitterte: „Was für eine Scheiß-Nachricht! Es ist immer schrecklich, von einem schlimmen Sturz zu

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2771 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema