Sport

Fechten: Vor dem Würth-Cup nimmt der Präsident des FC Tauberbischofsheim, Matthias Kleinert, Stellung zum Wert der Veranstaltung

"Mittelpunkt des sportlichen Interesses"

Archivartikel

Michael Fürst

Mit dem Würth-Cup findet am Sonntag in Tauberbischofsheim das einzige Damen-Degen-Weltcupturnier auf deutschem Boden statt. Am Start ist unter anderem die Olympiasiegerin Britta Heidemann. Im Gespräch mit den Fränkischen Nachrichten freute sich FC-Präsident Professor Dr. Matthias Kleinert über den großen sportlichen und gesellschaftlichen Wert dieser Veranstaltung, die mit

...
Sie sehen 12% der insgesamt 3497 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00