Sport

Paralympics 2012 wird Jochen Wier mit K.o.-Tropfen betäubt und schwer verletzt / Die Geschichte eines beeindruckenden Kämpfers

„Mut ist wie ein Muskel, den man trainieren kann“

Archivartikel

Heidelberg.Ein Muskel muss belastet werden, damit er wachsen kann. Es wird ein Reiz gesetzt, der Muskel gelangt an seine Grenze. Er muss sich anstrengen, überanstrengen, um anzuwachsen. Jochen Wier kennt das. Von seinem Körper und seinem Geist. An einem Freitag im Mai vor neun Jahren hat er beide Füße und seinen linken Arm verloren. An einem Samstag im August dieses Jahres ist er Deutscher Meister im

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3913 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema