Sport

Schwimmen: Britta Steffen präsentiert sich bei den deutschen Meisterschaften in brillanter Verfassung

Nach Rekordfestival WM-Gold im Visier

Archivartikel

Berlin. Britta Steffen lässt sich von Weltrekordwelle und Wunderanzug zu neuen Taten tragen. "Ich kann vielleicht hinten raus noch eine Zehntel schneller schwimmen. Aber das heben wir uns auf", kündigte die Weltklasseschwimmerin an, nachdem sie beim Rekordfestival in Berlin ihre erst zwei Tage alte Welt-Bestzeit über 100 Meter Freistil in 52,56 Sekunden pulverisiert hatte. Bei der WM in drei

...
Sie sehen 16% der insgesamt 2531 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00