Sport

Fußball US-Staatsanwaltschaft veröffentlicht brisante Anklageschrift zu Vergaben 2018 und 2022 / Turnier-Entzug wohl unwahrscheinlich

Neue Bestechungsvorwürfe gegen WM-Gastgeber

Archivartikel

New York.Zweieinhalb Jahre vor der WM in Katar werden der Gastgeber und die FIFA von Details im US-Prozesskrimi erschüttert. Bestechung von vier Ex-Funktionären, verschwörerische Mails, Zahlungen über Strohfirmen in der Karibik: So deutlich wie nie skizziert die Staatsanwaltschaft den angeblichen Betrug bei den WM-Vergaben an Russland 2018 und Katar 2022.

Nach mehr als 40 Anklagen im

...

Sie sehen 13% der insgesamt 2937 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema