Sport

Judo Erfolge für die TSV-Athleten beim Vier-Nationenturnier in Österreich

Noorlander: Sieg bei Premiere

Hohes Niveau, erstklassige Kämpfe gab es beim Vier-Nationenturnier, dem „Gallia-Turnier“, in Gallneukirchen nähe Linz in Österreich zu sehen. Aber nicht nur dies, sondern für die Teilnehmer von der Judo-Abteilung des TSV Tauberbischofsheim gab es auch vorzeigenswerte Erfolge. Immerhin brachte man zweimal Gold, einmal Silber und einmal Bronze mit in die Kreisstadt.

Aus Deutschland, Kroatien, Ungarn und Österreich trafen sich die Athleten in den Altersklassen U18 sowie Erwachsene um die begehrten Pokale. Zum 25. Mal wurde dieses Turnier mittlerweile ausgetragen und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Deshalb hat es mit Mara Noorlander erstmals auch eine weibliche TSV-Kämpferin in der Altersklasse U18 gewagt, sich in Österreich zu messen.

In ihrer Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm ließ sie gleich erkennen, dass sie in Topform ist und erreichte ungefährdet das Finale. Auch hier, gegen Sophie Bilger vom JV Micheldorf (Österreich), hatte sie es sehr eilig. Gleich der erste Angriff führte zum Erfolg. Für die Nachwuchskämpferin war dies der erste große internationale Turniersieg.

Aber auch bei den Männern lief es fast perfekt. Allen voran bei Torsten Zettelmeier in der Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm. Auch er erreichte das Finale ohne Probleme. Hier traf er dann auf den Lokalmatador Felix Hinterreiter vom ausrichtenden Verein. Der TSV-Kämpfer ging voll konzentriert in den Kampf und setzte sich durch eine Wurftechnik mit einem vollen Punktsieg durch. Für den TSV-Danträger war dies eine kleine Genugtuung nach der nicht ganz gelungenen Deutschen Meisterschaft.

Martin Sprecakovic in der Gewichtsklasse bis 100 Kilogramm hatte den gleichen Kampfverlauf wie sein vorangegangener Vereinskamerad, nur mit dem kleinen Unterschied, er unterlag im Finale gegen Volkmar Tschilikin vom ASKÖ Leonding aus Österreich. Er konnte sich auch über Silber riesig freuen, hatte er bei den Deutschen Meisterschaften ebenfalls nicht ganz seine Leistung abrufen können.

Der dritte TSV-Athlet bei den Männern mit Christoph Kastl in der Gewichtsklasse über 100 Kilogramm rundete mit dem Gewinn der Bronzemedaille das äußerst erfolgreiche Wochenende in Österreich ab. Diese Erfolge haben erneut gezeigt, dass in der Judo-Abteilung des TSV ein hohes technisches Niveau ist. jotef