Sport

Basketball LaMelo Ball will die NBA aufmischen

Nummer 1 auf der Brust

New York.Ob LaMelo Ball tatsächlich der beste verfügbare Basketballer bei der anstehenden Talentbörse der NBA ist und wie von manchen US-Medien erwartet an erster Stelle ausgewählt wird, darüber kann man diskutieren. Ganz sicher aber ist er: Der bekannteste. Auf Instagram folgen dem 19 Jahre alten Burschen 5,6 Millionen Menschen. Zum Vergleich: Fußball-Nationalspieler Leroy Sané kommt nach vier Jahren als Profi auf 5,7 Millionen Anhänger auf der Plattform. Der als NBA-Wunderkind gepriesene Luka Doncic von den Dallas Mavericks hat nach einer überragenden Saison dort 5,4 Millionen Fans.

Warum Ball vor dem Draft am Mittwochabend (Ortszeit) ohne einen einzigen Auftritt in der besten Basketball-Liga der Welt vor allem in den USA schon so prominent ist? Weil er zwei Brüder und einen durchgeknallten Vater hat, die Familie in einer Reality-TV-Show zu sehen ist. Und weil er seit seiner Geburt darauf getrimmt wurde, Basketball-Profi zu werden – einen eigenen Turnschuh schon zu High-School-Zeiten inklusive.

„Von dem Moment an, da er geboren wurde, hatten wir einen Plan und haben ihn verfolgt“, sagte LaVar Ball vor kurzem über seinen jüngsten Sohn. Wie seine beiden Brüder Lonzo und LiAngelo ging es dem Vater auch bei LaMelo darum, aus ihm einen herausragenden Basketballer zu machen – und Geld zu verdienen. Hört man die Geschichten, die der 53-Jährige selbst erzählt und die über ihn erzählt werden, verblasst alles andere, was man so von ehrgeizigen Sportler-Eltern so kennt. An Selbstvertrauen mangelt es auch LaMelo Ball nicht. Auf seiner Brust ist groß die Ziffer 1 tätowiert. 

Zum Thema