Sport

Doping

Österreicher sperren Radprofis

Archivartikel

Innsbruck.Die österreichischen Radprofis Stefan Denifl und Georg Preidler sind wegen Dopings für vier Jahre gesperrt worden. Das gab die Österreichische Anti-Doping Rechtskommission (ÖADR) bekannt. Die Sportler sind durch die Razzien der „Operation Aderlass“ in Erfurt und bei der Nordischen Ski-WM in Seefeld in Tirol in das Visier der Ermittler geraten. Beide waren seit dem 5. März suspendiert.

Laut den Mitteilungen der ÖADR soll Denifl von Juni 2014 bis Ende 2018 Eigenblutdoping betrieben haben, Preidler vom 1. Februar 2018 bis zum 23. Dezember 2018. Denifls Sieg bei der Österreich-Rundfahrt 2017 sowie sein Etappensieg bei der Vuelta (2017) wurden gestrichen. Die Sportler haben vier Wochen Zeit, rechtliche Schritte gegen die Entscheidung zu ergreifen.