Sport

Radsport Alaphilippe gewinnt seine zweite Tour-Etappe

Patt der Favoriten

Archivartikel

Bagnères-de-Luchon.Philippe Gilberts spektakulärer Sturz, erneutes Patt der Favoriten und ein Solosieg des Franzosen Julian Alaphilippe: Die erste der drei Hochgebirgs-Etappen in den Pyrenäen hatte einen großen Aufreger und brachte bei der Tour de France noch keine Vorentscheidung. Alaphilippe sicherte sich im Ziel der 16. Etappe in Bagnéres-de-Luchon seinen zweiten Etappenerfolg. Auf den letzten acht Kilometern hinunter vom Col de Portillont hatte er den gestürzten Ausreißer Adam Yates passiert. „Mir fehlen die Worte. Das war ein Tag des Leidens – aber ich bin überglücklich“, sagte Alaphilippe im Ziel.

Spitzenreiter Geraint Thomas und sein Kapitän Chris Froome kamen gemeinsam fast neun Minuten später als Alaphilippe ins Ziel. Sie setzen offensichtlich alles auf den heutigen Bergsprint auf den Col de Portet. 59 Kilometer vor dem Ziel hatte es den Ex-Weltmeister Gilbert erwischt. Bei der Abfahrt vom Col de Portet d’Aspet versteuerte er sich und flog über eine Steinmauer. Nach einigen Schrecksekunden kletterte Gilbert wieder auf die Straße und fuhr weiter. Am Abend gab er dann aber seine Aufgabe wegen einer Knieverletzung bekannt. dpa