Sport

Handball DHB setzt Spielbetrieb der 3. Liga aus

Pause bis Jahresende

Archivartikel

Dortmund.Der Deutsche Handballbund (DHB) setzt den Spielbetrieb in der 3. Liga sowie der Jugend-Bundesliga bis Ende des Jahres aus. Eine Wiederaufnahme sei derzeit für das Wochenende ab dem 9. Januar 2021 geplant, sofern die weitere Entwicklung der Corona-Pandemie dies u diesem Zeitpunkt zulasse, teilte der DHB am Mittwoch mit.

Von den zahlreichen Frauen- und Männer-Mannschaften der 3. Liga habe derzeit ein Drittel keine Erlaubnis, weiter zu trainieren. Etwa die Hälfte von ihnen dürfe den Spielbetrieb aktuell auch ohne Zuschauer nicht wieder aufnehmen. Insgesamt ergebe sich daher für die 3. Liga ein „heterogenes Bild“, auch was die Einordnung als Amateur- oder Profisport betreffe, hieß es vom DHB.

„Unabhängig von der formalen Einordnung als Profi- oder Amateursport kämpfen wir für alle Mannschaften darum, dass sie trainieren können, wenn sie dies tun wollen“, sagte DHB-Vorstandschef Mark Schober. In den kommenden Wochen soll darüber beraten werden, wie die Saison fortgesetzt werden kann. Im Verbreitungsgebiet dieser Zeitung sind von dieser Entscheidung in der Süd-Staffel die SG Leutershausen, der TVG Großsachsen und die HG Oftersheim/Schwetzingen betroffen.

Zum Thema