Sport

Springreiten

Platz neun beim Nationenpreis

Barcelona.Die deutsche Nationalmannschaft der Springreiter musste sich beim Nationenpreis-Finale mit Platz neun begnügen. Das Team von Bundestrainer Otto Becker verpasste in Barcelona die Runde mit den acht besten Teams. Diese gewann Belgien vor Frankreich und Irland.

In der Challenge Cup genannten Trostrunde gewann das deutsche Quartett dank der fehlerfreien Ritte von Marcus Ehning aus Borken mit Comme Il Faut und Philipp Weishaupt (Riesenbeck) mit Asathir. Fünf Strafpunkte kassierte Maurice Tebbel (Emsbüren) mit Chacco’s Son. Neun waren es bei Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen) mit Berlinda.

Das deutsche Team hatte sich bei den acht Stationen der Nations-Cup-Serie zunächst nicht für das Abschlussturnier qualifiziert. Da Japan auf die Teilnahme beim Final-Turnier freiwillig verzichtet hatte, rückte Deutschland nach. dpa