Sport

Eishockey

Positive Bilanz der Adler-Talentschau

Archivartikel

Mannheim.Bis einschließlich gestern hatten die Adler Mannheim 28 Spieler der Altersklasse U 24 in die Nebenhalle Süd der SAP Arena zu Gast. Das Fazit nach dem einwöchigen Prospect Camp, wie die aus dem nordamerikanischen Eishockey bekannte Talentschau heißt, fällt positiv aus.

„Unsere neue Sportliche Führung hatte die Möglichkeit, alle Spieler, die wir in den kommenden Jahren auf dem Radar haben, anzuschauen, mit ihnen persönlich zu sprechen und den Leistungsstand der Jungs zu beurteilen“, berichtet der Geschäftsführer des Mannheimer Nachwuchsleistungszentrums Marcus Kuhl.

Auf seine Anregung hin wurde das Projekt ins Leben gerufen. „Hier sind sicher zwischen fünf und sieben Spieler dabei, die für die Adler in den kommenden Jahren interessant werden“, ergänzt Kuhl. Für den ehemaligen Eishockey-Profi ist es durchaus vorstellbar, dass in Zukunft auch ein, zwei Stellen im DEL-Kader der Adler direkt aus dem Pool der Talente besetzt werden. and