Sport

Boxen Deontay Wilder schickt Tyson Fury zweimal auf die Bretter und bleibt auch Schwergewichtsweltmeister, obwohl der Kampf unentschieden endet

Rätselraten nach umstrittenem Urteil

Archivartikel

Los Angeles.Es sollte das größte Schwergewichtsduell der vergangenen Jahre werden – doch am Ende standen beide Gegner unzufrieden im Ring. Unentschieden lautete das Urteil im WM-Kampf zwischen den Profiboxern Deontay Wilder aus den USA und Tyson Fury aus Großbritannien. 115:111 für Wilder, 114:112 für Fury und 113:113 lautete am Samstagabend (Ortszeit) im Staples Center von Los Angeles das umstrittene

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3117 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema