Sport

Spendenaktion Mehr als 30 000 Euro für Kristina Vogel

Resonanz begeistert

Archivartikel

Chemnitz.Doppel-Olympiasiegerin Kristina Vogel schlägt nach ihrem schweren Trainingsunfall eine Welle der Anteilnahme entgegen. Die Spenden-Aktion zugunsten der Thüringer Bahnradsportlerin hat nach 48 Stunden bereits die 30 000-Euro-Marke geknackt.

Die Thüringerin war am 26. Juni auf einer Radrennbahn in Cottbus schwer verunglückt und soll nach übereinstimmenden Berichten nach einer Operation im künstlichen Koma liegen. Diese sei vor allem wegen einer schweren Wirbelsäulenverletzung nötig gewesen. Ziel der Spendenaktion ist es, 50 000 Euro zu sammeln, um der elffachen Weltmeisterin zu helfen.

„Wir hatten auf eine solche Resonanz gehofft, sie übersteigt aber unsere Erwartungen“, sagte Daniel Rekowski, Präsident von Vogels Team Erdgas.2012 der Zeitung „Freie Presse“ in Chemnitz. „Kristina schlägt wirklich eine Welle der Sympathie entgegen“, ergänzte der Chef des Teams.