Sport

Behindertensport

Robert Gattnarek bei Weltspielen

Archivartikel

Im März 2019 wird es soweit sein. Robert Gattnarek und seine Fußballmannschaft der Behindertensportgemeinschaft (BSG) Neckarsulm reisen zu den Olympischen Weltspielen für Menschen mit mentaler Beeinträchtigung nach Abu Dhabi. „Ein bisschen aufgeregt bin ich schon, ja“ erzählt er strahlend. Der Fußballer aus Gaisbach arbeitet in der Lebenswerkstatt in Ingelfingen und spielte zuvor in der Aktiven Mannschaft in Kupferzell und Gaisbach bevor er dann zur BSG Neckarsulm wechselte.

Viel Arbeit und Wille

Viel Arbeit, Training und Wille stecken in der Qualifizierung, diese die Mannschaft durch den Sieg und den ersten Platz bei den nationalen Olympischen Spielen 2018 in Kiel erreicht hat. „Die Qualifizierung für die Internationalen Olympischen Spiele ist ein Höhepunkt für uns alle“, berichtet Trainerin Heike Acker stolz. Seit Jahren engagiert sie sich im Verein und arbeitet mit den Jugendlichen zusammen. Das Team vertraut auf sie.

„Es macht immer sehr viel Spaß mit den Jungs und auch mit Heike. Es freut uns wenn sie am Ende des Spiels glücklich ist“, so Robert Gattnarek. Doch trotz allem kommt es nicht nur auf den Sieg an. Heike Acker weiß: „ Es geht nicht nur darum das wir Gold holen – wir wollen auch fair vom Platz gehen. Eigentlich ist das Wichtigste nicht, ob wir gewinnen oder verlieren ,sondern, dass wir zusammen etwas machen und dadurch zu einem Team wachsen.“ bsg