Sport

Tennis Wimbledon-Siegerin Angelique Kerber scheitert auch in Cincinnati früh, macht sich aber für die US Open keine größeren Sorgen

Rückkehr in den Alltag wird schwierig

Archivartikel

Cincinnati.New York ist immer eine Reise wert, aber Angelique Kerber wäre lieber etwas später in den Big Apple geflogen. Doch nach ihrem Achtelfinal-Aus beim Tennis-Turnier in Cincinati hat die Wimbledonsiegerin nun reichlich Zeit, sich auf die am 27. August beginnenden US Open vorzubereiten, wo sie an ihre beeindruckenden Leistungen beim Rasen-Klassiker anknüpfen will.

Bei ihren bisherigen

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2417 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00