Sport

Biathlon Trotz des tristen Weltcup-Starts bleibt das deutsche Team ruhig / Planungen sind auf WM im Frühjahr ausgerichtet

Schempp weit weg von der Spitze

Archivartikel

Östersund.Laura Dahlmeier sieht keinen Grund zur Panik. „Es ist wichtig, den Mädels einfach etwas Zeit zu geben“, sagte die Doppel-Olympiasiegerin nach den ersten Rennen im Biathlon-Weltcup. Für die deutschen Skijäger verlief der Auftakt in Östersund ohne Podestplatz in den Einzelwettbewerben ziemlich trist. Die Abstände zur Spitze waren teilweise recht groß, von Unruhe will vor den ersten Staffelrennen

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3283 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema