Sport

Basketball Nationalspieler sucht neuen NBA-Verein

Schröder will weg

Braunschweig.Basketball-Star Dennis Schröder bereitet seinen Abschied von den Atlanta Hawks vor. Nach einer enttäuschenden Saison und dem deutlich verpassten Einzug in die NBA-Play-offs denkt der 24-Jährige ernsthaft an einen Vereinswechsel. „Ich weiß nicht, was die Organisation vorhat“, sagte Schröder gestern in seiner Heimatstadt Braunschweig. „Aber ich muss auch individuell denken und schauen, was für mich am besten ist.“

Schröder hatte mit den Hawks in dieser Saison nur den letzten Platz in der Eastern Conference belegt und zu keiner Zeit ernsthaft die Chance, die Play-offs zu erreichen. „Vier Jahre haben wir immer oben mitgespielt. Natürlich ist es eine Umstellung für mich, dann Letzter oder Vorletzter zu sein“, sagte Schröder.

In der kommenden Woche will Schröder wieder nach Atlanta fliegen und dann das Gespräch mit den Verantwortlichen suchen. Sein Vertrag in Atlanta läuft noch bis 2020, ein Wechsel wäre über einen Tausch aber möglich.

Die Hawks hatten vor der Saison einige Leistungsträger gehen lassen. Nach dieser Spielzeit trennte sich Atlanta von Trainer Mike Budenholzer, der Schröder zum Stammspieler gemacht hatte. Neuer Coach ist Lloyd Pierce. Als mögliche neue Clubs nannte Schröder die Indiana Pacers und die Milwaukee Bucks.