Sport

Leichtathletik

Schweigen im „Fall Coleman“

Archivartikel

Los Angeles.Der Internationale Leichtathletik-Verband (IAAF) will sich nicht zum Vorwurf dreier verpasster Dopingtests beim derzeit weltbesten Sprinter Christian Coleman äußern. Eine IAAF-Sprecherin verwies auf die für Kontrollen zuständige Athletics Integrity Unit (IU) und die amerikanische Anti-Doping-Agentur USADA. Der Amerikaner Coleman soll nach Berichten der Nachrichtenagentur AP und der britischen

...

Sie sehen 46% der insgesamt 879 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema