Sport

American Football Johannes Brenner und Fritz Waldvogel machten jeweils drei Touchdowns beim 53:30-Sieg der Unicorns in Wiesbaden

Stark gekämpft - und letztlich auch verdient gewonnen

Archivartikel

Wie im vergangenen Jahr boten die Wiesbaden Phantoms am Samstag dem amtierenden Deutschen Meister aus Schwäbisch Hall die Stirn. Doch die Drangphase vor der Halbzeitpause war zu kurz: Die Unicorns drehten auf und siegten am Ende verdient mit 53:30.

Die Zeichen vor dem Gastspiel in Wiesbaden waren für die Unicorns alles andere als rosig. Vor allem das Defensive Backfield verlor immer mehr

...
Sie sehen 19% der insgesamt 2174 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00