Sport

Leichtathletik Nadine Gonska und Patrick Domogala glänzen

Stark zum Saisonstart

Archivartikel

Luxemburg/Frankfurt.Nadine Gonska von der MTG Mannheim hat beim Leichtathletik-Meeting in Luxemburg die Norm für die Hallen-EM über 400 Meter geknackt. Die deutsche Meisterin blieb in 52,97 Sekunden nur zwei Zehntel über ihrer Hallenbestzeit von der WM in Birmingham. „Ich wollte im Bereich der Norm laufen und bin froh, dass das zum Einstieg direkt geklappt hat“, sagte die 29-Jährige: „Im weiteren Saisonverlauf kann ich hoffentlich noch ein bisschen was draufpacken.“ Auf Rang zwei lief die Französin Amandine Brossier (53,19) vor Hannah Mergenthaler (MTG/54,81).

„Nadine hatte mit ihrem Examen und einem zweiwöchigen Infekt eigentlich eine schwierige Winterzeit. Trotzdem war sie quasi genauso schnell wie zum Einstieg im letzten Jahr“, lobte Gonskas Heimtrainer Rüdiger Harksen ihren Auftritt. Sehr zufrieden war der Leistungssportchef der MTG auch mit der Vorstellung von Patrick Domogala bei den süddeutschen Meisterschaften in Frankfurt-Kalbach. In 6,69 Sekunden holte sich der 25-Jährige souverän den Titel über 60 Meter. Zur anspruchsvollen Norm für die Hallen-EM, die vom 1. bis 3. März in Glasgow stattfindet, fehlten dem Schützling von Trainer Michael Manke-Reimers nur sechs Hundertstel.

„,Domo’ ist auf dem besten Weg, sich wieder in der nationalen Sprintelite zu etablieren. So eine Zeit zum Saisoneinstieg in der Halle ist schon richtig stark“, sagte Harksen. cr