Sport

Triathlon

Starker Auftritt von Kevin Antoni

Archivartikel

Bei der 13. Auflage des Lifestyle- Würzburg-Triathlons errang der Tauberbischofsheimer Kevin Antoni Platz eins in seiner Altersklasse.

Bereits zum 13. Male versammelten sich über 800 Ausdauersportler am Badesee in Erlabrunn, um im und um den See herum zu schwimmen, Rad zu fahren und zu laufen.

Auf der sogenannten Olympischen Distanz mussten 1500 Meter im Erlabrunner See geschwommen werden, bevor es auf eine anspruchsvolle 38 Kilometer lange Radrunde ging. Anschließend musste eine Laufrunde um den Badesee zweimal bewältigt werden, bevor man nach 10 Kilometern auf dem roten Teppich ins Ziel einlaufen konnte.

Für Kevin Antoni lief der Wettkampf sehr gut. Bereits beim Schwimmen hielt er er den Rückstand auf den ehemaligen Leistungsschwimmer und Profi-Triathlet Lukasz Wojt gering und kam in sehr guten 18:09 Minuten fast zeitgleich mit zwei weiteren Athleten aus dem 21 Grad warmen Wasser. Schnell fand er auf dem Rad seinen Rhythmus und nahm als Zweiter die Verfolgung von Wojt auf. Der ließ jedoch nichts anbrennen und baute seinen Vorsprung weiter aus. Beim abschließenden Lauf setzte sich Kevin Antoni weiter von seinen Verfolgern ab und sicherte sich mit der besten Laufzeit des Tages den zweiten Platz in der Gesamtwertung. In seiner Altersklasse ging der Sieg ganz überlegen an ihn. etsv

Olympische Einzel-Distanz, Gesamtwertung Männer: 1. Lukasz Wojt (SV Würzburg 05) 1:49:59 Stunden (Teilbereiche: 15:22 Minuten/55:57/36:56).2. Kevin Antoni (ETSV Lauda) 1:56:20 (18:09/60:19/36:30), 3. Julian Hegel (Tri-Team Frankenalb); 2:02:13 (21:24/60:49/38:20).