Sport

WM 2006 FIFA und Schweizer Justiz geraten wegen Verjährung des Verfahrens unter Druck / Berichte über Treffen von Gianni Infantino mit Bundesanwalt

Stillem Prozessende droht lautes Nachspiel

Archivartikel

Berlin.Das stille Ende des Sommermärchen-Prozesses wurde zur Randnotiz. Nach Berichten über enge Verstrickung von FIFA-Präsident Gianni Infantino in die Schweizer Justiz steht der Weltverband an seinem Amtssitz unter Druck. „Wir, die Bananenrepublik“, schrieben am Dienstag mehrere Schweizer Zeitungen. Die FIFA reagierte erbost – und mit viel Pathos.

„Nicht für die FIFA, für die Schweiz“, sei

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2430 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema