Sport

Fußball VfB verpasst Europa-League-Gruppenphase nach peinlichem 2:2 gegen Rijeka

Stuttgart steht unter Schock

Archivartikel

Stuttgart.Nach dem peinlichen 2:2 (1:1) des VfB Stuttgart gegen HNK Rijeka und der verpassten Europa-League-Gruppenphase suchte der neue Trainer Thomas Schneider keine Ausreden. "Fakt ist einfach, wir machen zu leichte Fehler. Beim ersten und auch beim zweiten Gegentor. Die müssen wir schleunigst abstellen", sagte Schneider.

Das Hinspiel hatte der Fußball-Bundesligist in Kroatien 1:2 verloren.

...
Sie sehen 21% der insgesamt 1914 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00