Sport

Leichtathletik Der Zehnkämpfer aus Bad Mergentheim startet in Ratingen, wo es um die drei deutschen Startplätze für die EM geht

Tim Nowak will seine Außenseiterchance nutzen

Archivartikel

Fünf Zehnkämpfer des SSV Ulm 1846 sind am Wochenende beim größten deutschen Mehrkampf-Meeting in Ratingen am start, darunter auch der aus Bad Mergentheim stammende Tim Nowak.

Er hat nach seinem ersten 8000-er überhaupt (8037 Punkte im Mai) zumindest Außenseiter-Chancen auf einen EM-Start im August in Berlin. In Ratingen will er sein gesteigertes Niveau bestätigen und seinen Weg in die absolute deutsche Spitze fortsetzen will. Dies dürfte zwar kein leichtes Unterfangen sein, doch der 22-Jährige ist gegenwärtig topfit und hat in allen Disziplinen noch Luft nach oben. ssv