Sport

Fußball Ehemaliger Torwart in Frankfurt gesichtet

Trapp vor Rückkehr?

Archivartikel

Frankfurt.Der deutsche Fußball-Pokalsieger Eintracht Frankfurt steht offenbar vor einer Rückholaktion seines ehemaligen Keepers Kevin Trapp. Dies berichteten mehrere Medien, darunter die „Frankfurter Rundschau“, gestern. Demnach befinde sich der 28-Jährige bereits in der Stadt. Weil Trapp bei Paris Saint-Germain hinter Gianluigi Buffon und Alphonse Areola derzeit nur dritter Torwart ist, wäre eine Leihe denkbar. Eintracht Frankfurt gab auf Nachfrage keinen Kommentar dazu ab. „Wir haben nichts zu vermelden“, hieß es.

Rönnow mit Knieproblemen

Am Mittwoch war der Schlussmann, der bereits drei Länderspiele für die DFB-Elf absolvierte, noch mit einem Wechsel zum OGC Nizza in Verbindung gebracht worden. Der gebürtige Saarländer hatte die Eintracht im Sommer 2015 für 9,5 Millionen Euro in Richtung Paris verlassen. Der aktuelle Stammtorwart der Frankfurter, Frederik Rönnow, leidet immer wieder unter Knieproblemen und musste auch am Dienstag das Training abbrechen. Der Däne kam vor der Saison von Bröndby IF. dpa/obit