Sport

Radsport Nach dem Tod des belgischen Profis Bjorg Lambrecht stehen die Fahrer bei der Polen-Rundfahrt unter Schock

Trauer um eine „große Hoffnung“

Archivartikel

Jaworzno.Mit gesenkten Köpfen und Tränen in den Augen standen die sechs Radprofis der belgischen Lotto-Soudal-Mannschaft nebeneinander aufgereiht und vor den übrigen 143 Radprofis in Jaworzno an der Startlinie. An Normalität war beim Start der vierten Etappe der 76. Polen-Rundfahrt nicht zu denken. Bei einem tragischen Unfall einen Tag zuvor war der erst 22 Jahre alte Belgier Bjorg Lambrecht auf dem

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2878 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema