Sport

Radsport: Ehemaliger Team-Gerolsteiner-Manager Holczer spricht von einer "Ethik-Krise"

Trendwende nicht in Sicht

Archivartikel

Berlin. Die Luft für den Profi-Radsport in Deutschland ist weiter dünn. Die Doping-Skandale der jüngsten Vergangenheit und die Wirtschaftskrise lassen jene auf der Stelle treten, die eine Kehrtwende wollen. Neue Teams in Deutschland oder wiederbelebte Veranstaltungen mit TV-Präsenz: Alles zurzeit unerfüllbare Wunschträume einiger Enthusiasten. "Eine Trendwende ist nicht auszumachen", sagte

...
Sie sehen 14% der insgesamt 2830 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00